Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Details

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblauf
wireprivatgymnasium-weinheim.deDer Cookie ist für die sichere Anmeldung und die Erkennung von Spam oder Missbrauch der Webseite erforderlich.Session
cmnstrprivatgymnasium-weinheim.deSpeichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies.1 Jahr

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

NameAnbieterZweckAblauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken.1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren1 Tag
Impressum

Dracula

Endlich war es wieder soweit: Passend zu Halloween führte unsere Oberstufen-Theater-AG unter der Leitung von Felicitas Vajna eine moderne Version von Bram Stokers "Dracula" auf.
In dem Stück, das geschickt zeitgemäße Elemente einbezog, während das Grundgerüst des Romans erhalten blieb, brillierten unsere Schauspielerinnen und Schaupsieler aus der Kursstufe auf der Bühne.
Die Handlung folgte dem Original bis zu einem Schiffsunglück, das unheimliche Ereignisse auslöst. Ab hier unterschied sich die Inszenierung von der Vorlage: Die im Ferienhaus versammelten Freundinnen und Freunde begannen, sich gegenseitig des Mordes zu beschuldigen und sogar zu töten. Die düstere Reflexion über Wahrheit und Vertrauen stand im Zentrum - Spannung fürs Publikum garantiert!
Gruselige Effekte unserer Technik-AG verstärkten die schaurige Atmosphäre - und so verwunderte es nicht, dass anders als im Original das Stück dramatisch mit dem Tod aller Charaktere endete. Für den verdienten und langanhaltenden Schlussapplaus tauchten die Darstellenden zum Glück unversehrt wieder auf der Bühne auf und wurden eifrig beklatscht: 

Mina: Amelie Fändrich
Ava: Juliana Baum
Melody: Nele Wiesner
Maureen: Svenja Huke
Martha: Yasmin Kneuker
Dorothy: Katharina Dyer
Lucy: Johanna Wichelmann
Jacky: Leslie Rihm
Jonathan/Jacob: Noah Skade
Dracula/Arthur: Felix Schmitt

Herzlichen Dank an Felicitas Vajna und ihre Oberstufen-Theater-AG für diesen schaurig-schönen Abend!